• Florian Moser

Max Foidl vertritt Österreich bei den Olympischen Spielen

Maximilian Foidl vom KTM Factory MTB Team wird Österreich und die Steiermark bei den Olympischen Spielen in Tokio vertreten. Damit geht ein spannender Kampf um das einzige verfügbare Olympiaticket für Österreichs MTB-Herren zu Ende. Bereits im Vorjahr hat der in der Steiermark lebende Tiroler die Limits für die Spiele erreicht. Aufgrund der Verschiebung mussten diese aber 2021 noch einmal bestätigt werden. Vergangenes Wochenende schien der Traum nach einem kapitalen Sturz beim Weltcup in Nove Mesto na Morave (CZ) schon geplatzt. Foidl konnte die Verantwortlichen vom Österreichischen Radsportverband aber trotzdem mit seinen erbrachten Gesamtleistungen überzeugen.


Foidl: „Es freut mich riesig, dass es geklappt hat! Die letzten beiden Qualifikationsrennen liefen absolut nicht nach Plan, aber meine Leistungen über die letzten zwei Jahre sprechen für mich. Mit dem nötigen Glück traue ich mir bei den Spielen einiges zu. Und: KTM goes Tokyo – das möchte ich betonen. Nicht weil ich muss, sondern weil ich mich im neuen Team ganz besonders wohl fühle.“

credits: EGO Promotion / Alexander Brus

46 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

3 Top 10 Plätze in Slowenien

Weltranglisten Punkte für die steirischen Junioren und Damen. Am 30.5 statt in Kocijeve (slo) ein C1 Rennen am Programm. Bei den U17 belegte Christoph Holzer nach längerer Krankheit Platz 9. Bei den J